Über die gewonnenen und kommenden Queeren Kämpfe

Wann:
12. Juli 2019 um 19:00
2019-07-12T19:00:00+02:00
2019-07-12T19:15:00+02:00
Wo:
Weinhandlung Geyer
Demmeringstr. 34
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
DIE LINKE.Queer

Ein Gespräch über Herausforderungen und die Freude über Erfolge queerer Kämpfe.
Mit Frank Laubenburg, Bundessprecher*in DIE LINKE.Queer

Die Aufstände in New York 1969 markieren einen Wendepunkt in der Geschichte der Emanzipationsbewegung. Nach Jahren der gesellschaftlichen Ausgrenzung & staatlichen Repression haben Viele den Mut gefunden sich zur Wehr zu setzen. Vieles hat sich seitdem verändert, auch hier. Die Abschaffung des § 175, die nichtrepressive Bekämpfung von HIV, die Öffnung der Ehe und zuletzt die Schaffung einer 3. Geschlechtsoption im Recht waren Meilensteine. Einher mit dem Erfolg gibt es auch Entsolidarisierungen. Sexarbeiter*innen bspw. gelten Vielen nicht als Teil der Community, die Belange von vor Armut Betroffenen gelten Vielen nicht als queere Anliegen. Doch galoppierende Mieten & gesellschaftliche Spaltungen zeigen 50 Jahre nach Stonewall auch vielen Queers, dass Kapitalismus eben nicht nur Freiheit bedeutet.