Folge 26 – „Uferfrauen“ (Barbara Wallbraun, Filmemacherin)

Lesbische Frauen in der DDR – wie haben sie gelebt und geliebt? Dieser Frage widmet sich der Dokumentarfilm “Uferfrauen – Lesbisches L(i)eben in der DDR” der Leipziger Filmemacherin Barbara Wallbraun. Der Film hat seit seiner Veröffentlichung 2019 ganz viele Menschen berührt. Im Film berichten 6 ganz unterschiedliche lesbische Frauen über ihr Leben. Für diese Podcastfolge hat Jasmin die Filmemacherin zum Gespräch getroffen. Barbara erzählt, wie bedeutsam die Doku auch 3 Jahre nach ihrer Veröffentlichung noch ist, denn es gibt nur wenige Berichte über das Leben als lesbische Frau in der DDR. Außerdem verrät uns Barabara eine neue Filmidee, die sie gern umsetzen möchte und wie sie überhaupt Filmemacherin geworden ist.

Ihr wollt mehr über den Film “Uferfrauen – Lesbisches L(i)eben in der DDR” erfahren und mit Barbara ins Gespräch kommen? Am 16.11. findet an der SFU Berlin ein Kolloquium statt:
https://www.sfu-berlin.de/de/event/ddr-kolloqium-uferfrauen/

Hat euch die Folge gefallen, dann gebt uns gern einen Daumen hoch, ein Like oder bewertet unseren Podcast.

Save the date: Unser nächstes Orga-Treffen für den CSD Leipzig 2023 ist am 09.11.2022. Ihr wollt beim CSD Leipzig mitmachen? Schreibt uns eine Mail an: mitmachen@csd-leipzig.de

Fragen, Themenvorschläge oder Kritik zum Podcast? Schreibt uns eine Mail: podcast@csd-leipzig.de

Unterstützt uns auch gern mit einer Spende: www.csd-leipzig.de/spenden/