Prideball 2016 – die Mega-Abschlussparty zum Leipziger CSD 2016

Den Höhepunkt des Leipziger CSDs bildet wie immer der Prideball, die größte Gay-Party des Jahres in Leipzig und der offizielle Abschluss der CSD-Woche, zu dem über 1.500 Gäste aus allen Himmelsrichtungen erwartet werden.

Mittlerweile nicht mehr aus dem Partyplaner der ostdeutschen Szene wegzudenken, laden die Veranstalter aus den Hot-Spots der Republik alle Szene-Stars ein, die auf den Dancefloors Rang und Namen haben.

PB-Location16Ab 21 Uhr öffnet für dieses große Ereignis eine der außergewöhnlichsten Veranstaltungsorte Leipzigs, das Täubchenthal, seine Türen. Die prachtvolle Location präsentiert sich den Besuchern als gelungenes Ensemble aus Industrie-Charme und Opulenz. Ein Ballsaal mit Bühne, dem sich eine großzügige Galerie anschließt, ein Clubzimmer sowie ein großes Open-Air-Gelände prädestinieren das Täubchenthal für eine prunkvolle, bunte und ausgelassene Party.

Feiern, tanzen, flirten – lasst euch in 5 Areas und von der Location, der ehemaligen Kammgarn-spinnerei, verzaubern.

Wie es sich für den krönenden Abschluss der CSD-Woche gehört, wird in dieser Nacht wieder einiges aufgeboten, denn eine fantastische Riege an Star-DJs und Acts stehen bereit, um den Anlass entsprechend heftig und wild zu feiern.

Los geht es, ab 21 Uhr, aber ganz entspannt mit dem mittlerweile traditionellen Sektempfang und ruhigen Café del Mar Klängen im Außenbereich.

PB_BirdAb 22 Uhr stehen für euch dann vier Floors bereit. Stampfende Beats beben im Gemüt und lassen Tanzfüße fanatisch kreischen. Musikorgasmen umschmeicheln eure Sinne und verzaubern mit ekstatischer Erotik. All das erlebt ihr bei BIRD Berlin Live! im Central Circus. Kollabiert danach zu DEAD DISCO. Die beiden Vollblutmusiker legen derzeit auf allen angesagten Partys der Republik ihre Electro- und House-Sets auf.
Freut euch im Kitsched Club (bei Pop/Disco/Black) auf Gloria Viagra, der größten Transe im Universum PB_Gloria(SchwuZ/GMF). Ein weiterer omnipräsenter Vertreter der Szene, Lara Liquer, beehrt uns für dieses einmalige Event extra aus Dresden. Ebenso ist noch xBRAYNE aus Halle am Start.
Im Schlager-Floor dreht DJ Falk seine Plattenteller und lässt eure Glieder zappeln.
Und das Prideball-Urgestein DJ Beatball verwöhnt eure Ohren mit Chill-Out Klängen im Outdoor-Bereich.

Also für jede(n) ist etwas musikalisch dabei!

Aber damit nicht genug, ganz neu in diesem Jahr tanzen sich die beiden Chemnitzer von Shake ´n Toxics die Seele für euch aus dem Leib.

Und als Hosts des Abends begrüßen wir Shiv Ah (Lumiere Bleue) und Vonka Vilde.

Alle Infos zum Prideball 2016, eine Anfahrtsbeschreibung zur Location, Übernachtungsmöglichkeiten und die Ticketbestellmöglichkeiten findet ihr auf der offiziellen Party-Homepage www.prideball.de.

Beginn/Einlass: 21:00 Uhr

Anfahrt:
PRDBLL_2016-A1.inddMit der Tram 1 oder 2 zum Adler und 4 min Fußweg Richtung Zentralstadion
Mit der Tram 3: Haltestelle Markranstädter Straße
Mit dem Bus Linie 60: Siemensstraße
Mit dem Bus N1: Adler
Die Zufahrt befindet sich in der Markranstädter Str. 1, genügend Parkplätze
sind vorhanden.

Tickets im Vorverkauf 12 EUR / Ermäßigt 11 EUR / Abendkasse 13 EUR

Vorverkauf unter: www.prideball.de & TixforGigs.com und am Stand der Aids-Hilfe zum Straßenfest am 16.07. auf dem Leipziger Marktplatz.

Prideball 2015 – neue Location: Täubchenthal!

Der Prideball 2015, die Mega-Abschlussparty zum CSD Leipzig 2015 am 18.07., findet nun in einer anderen und gleichsam jedoch deutlich interessanteren Location statt.

Ab 21 Uhr öffnet für dieses große Ereignis eine der außergewöhnlichsten Veranstaltungsorte Leipzigs, das Täubchenthal, in Leipzig Plagwitz, seine Türen. Die prachtvolle Event-Location mit riesigem Außengelände bereichert erst seit kurzem die Leipziger Landschaft und gilt noch immer als ein Geheim-Tipp! Euch erwarten ein Ballsaal mit Bühne, dem sich eine großzügige Galerie anschließt, eine weitläufige Terrasse, ein Clubzimmer sowie ein großes, angegliedertes Open-Air-Gelände.

Feiern, tanzen, flirten – auf 5 Areas kann man sich von der Location, der ehemaligen Kammgarn-spinnerei, verzaubern lassen. Wie immer wird die Party groß, wild und bunt – und das Ganze über 2 Ebenen!

Weitere Infos findet ihr unter: www.prideball.de

CSD OPENING PARTY @ KISSKISSBANGBANG

In diesem Jahr eröffnet die KISSKISSBANGBANG zum dritten Mal den CSD. Aufgrund des großen Zuspruchs in den letzten beiden Jahren spendet wieder jeder Besucher einen Euro für die Ausrichtung des Leipziger CSDs mit dem Eintritt. In den beiden Vorjahren sind hierdurch jeweils über 1000 Euro zusammengekommen.

Die umwerfende Unterstützung, die wir in den letzten sechs Jahren von der mitteldeutschen LGBTQI-Szene erhalten haben, möchten wir damit ausdrücklich zurückgeben.

Ab 22 Uhr starten wir daher mit Kevin Neon und unseren Allstars Maringo und Darc Delirium.

ab 22 Uhr.
Eintritt: 22:00 Uhr – 22:59 Uhr: 6€, ab 23:00 Uhr: 9€
Club Twentyone, Gottschedstraße 2, 04109 Leipzig 

 

Prideball 2015 – die Mega-Abschlussparty zum Leipziger CSD 2015

Ort: Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1, 04229 Leipzig

Veranstalter*in: emotion works

Den Höhepunkt des Leipziger CSDs bildet wie immer der Prideball, die größte Gay-Party des Jahres in Leipzig und der offizielle Abschluss der CSD Woche, zu dem über 1.500 Gäste aus allen Himmelsrichtungen erwartet werden.

Mittlerweile nicht mehr aus dem Partyplaner der ostdeutschen Szene wegzudenken, laden die Veranstalter aus den Hot-Spots der Republik alle Szene-Stars ein, die auf den Dancefloors Rang und Namen haben.

Ab 21 Uhr öffnet für dieses große Ereignis eine der außergewöhnlichsten Veranstaltungsorte Leipzigs, das Täubchenthal, in Leipzig Plagwitz, seine Türen. Die prachtvolle Event-Location mit riesigem Außengelände bereichert erst seit kurzem die Leipziger Landschaft und gilt noch immer als ein Geheim-Tipp! Euch erwarten ein Ballsaal mit Bühne, dem sich eine großzügige Galerie anschließt, eine weitläufige Terrasse, ein Clubzimmer sowie ein großes, angegliedertes Open-Air-Gelände.

Feiern, tanzen, flirten – lasst euch in 5 Areas und von der Location, der ehemaligen Kammgarn-spinnerei, verzaubern. Wie immer wird die Party groß, wild und bunt – und das Ganze über 2 Ebenen!

Los geht es ganz entspannt mit dem mittlerweile traditionellen Sektempfang und ruhigen Klängen im Außenbereich. Und ab 22 Uhr stehen für euch dann 3 Floors mit einem bunten Mix aus vielen Musik-Genres und einer fantastischen Riege an Star-DJs und Acts bereit, um dem Anlass entsprechend heftig und wild zu feiern.

Gewaschen hat sich das Line-Up der Nacht wahrlich. Wie es sich für den krönenden Abschluss der CSD-Woche gehört, wird in dieser Nacht wieder einiges aufgeboten, um mit euch musikalisch gemeinsam auszurasten.

Im Central Circus könnt ihr zu den derzeit angesagtesten DJs kollabieren. Die Rede ist von Chris Wacup aus Frankfurt und andererseits von Kid Rox aus Berlin (u.a. Propaganda und Kit Kat Berlin), die mit ihren Electro- und Vocalhouse-Sets alle Tanzbeinschwinger herausfordern werden. Den krönenden Abschluss bilden dann die Leipzigerinnen Schana (Girlz Edit/Conne Island Leipzig) & kikimike. Sie verwöhnen eure Ohren mit feinstem Deep- und Techhouse.

Freut euch im Kitsched Club auf Jurassica Parka (SchwuZ), der omnipräsenten Super-Transe aus Berlin, die zusammen mit DJ MaX (Pink Inc. Hamburg) und xBrayne (Urban Diamonds/Turm Halle) die tollsten Diskohymnen aus Pop, Disco und Black auflegen.

Und aufgrund des tollen Erfolges im letzten Jahr beglückt euch auf unserem dritten Floor wieder DJ derMicha (SchwuZ Berlin), der euch Schlager um die Ohren fliegen lässt.

Alle Infos zum Prideball 2015, eine Anfahrtsbeschreibung zur Location, Übernachtungsmöglichkeiten und die Ticketbestellmöglichkeiten findet ihr auf der offiziellen Party-Homepage www.prideball.de.

Wer schnell ist, kann sich dort auch eines der begehrten „Earlybird Tickets“ sichern.

[button link=“http://n0515.csd-leipzig.de/events/“ size=“small“ text_size=“gamma“]Alle Veranstaltungen des CSD 2015 ansehen[/button]